05. November – 17. Dezember 2009

Brasilianische Kunst auf Papier - 65 brasilianische Künstler mit Arbeiten von 1935 - 2005

Generalkonsulat Zürich, Vitoria Cleaver

Für das brasilianische Konsulat in Zürich ist es eine grosse Ehre, die Ausstellung „ A Arte Brasileira sobre o Papel“ – „Brasilianische Kunst auf Papier“, in der Stiftung Brasilea präsentieren zu dürfen, die so viel für die Verbreitung der Kunst von Lateinamerika, insbesondere von Brasilien, beigetragen hat.

Diese Sammlung bietet der schweizer Bevölkerung die Möglichkeit, Werke von wichtigen brasilianischen Künstlern, die mit ihren Gravierungen die bildende Kunst Brasiliens im 20. Jahrhundert massgeblich beeinflusst haben, kennen zu lernen.

Die gezeigten Werke dieser Ausstellung haben ihren Ursprung vor allem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Sammlung zeigt künstlerische Produktionen, die  verschiedene Techniken und diverse Themen gepaart mit immenser Kreativität und Talent vereinen. Die Künstler haben Holzschnitt, Serigrafie oder Metallgravierung als unterschiedliche künstlerische Ausdrucksmittel verwendet und dabei ihre Spuren als renommierte Meister in Brasilien hinterlassen.

Künstler wie Ostrower, Krajberg, Sued, Ohtake, Toyota, Bonomi, Scorzelli, Volpi, Nicholson, Grassmann, Schendel, stellvertretend für viele andere, haben Brasilien mit zahlreichen Traditionen ihrer Vorfahren bereichert und zeigen in ihren Werken den Einfluss der Migration, die zwischen dem Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts statt fand. Zu dieser Migration aus verschiedenen Ländern Europas, der arabischen Welt und Japan kommen die Ureinwohner des Landes (die Indianer), die Portugiesen (unsere Entdecker) und die Afrikaner (besonders aus dem westlichen Teil und dem Süden der Sahara, im 16. Jahrhundert) hinzu.

Die Mischung aus verschiedenen Völkern und Kulturen charakterisiert das heutige Brasilien durch eine aussergewöhnliche kulturelle Freiheit. Diese resultiert aus den vielfältigen historischen Einflüssen und Verschmelzungen und prägt die brasilianische Lebensart.

Die Ausstellung wurde bereits in mehreren europäischen Ländern ausgestellt. Ihr Aufenthalt in Basel wird sicher dazu beitragen, die Welt der bildenden Künste Brasiliens bekannter zu machen und  die kulturelle Bindung zwischen Brasilien und der Schweiz zu festigen.

 

Stiftung Brasilea

Die Stiftung Brasilea freut sich sehr, diese repräsentative und besondere Sammlung „Brasilianische Kunst auf Papier“ in Kooperation mit dem brasilianischen Generalkonsulat in Zürich in den Räumlichkeiten der Stiftung Brasilea zu präsentieren.

„Brasilianische Kunst auf Papier“ zeigt eine schlüssige Sammlung der 65 kreativsten und bedeutensten brasilianischen Künstler des 20. Jahrhunderts und bietet eine einmalige Gelegenheit, die Kreativität des brasilianischen Volkes in der Kunst zu erleben.

Im Bereich der bildenden Kunst stellen Gravierungen vielleicht die ausdrucksstärkste brasilianische Kunstrichtung dar, denn so gut wie alle grossen brasilianischen Künstler haben ihre wichtigsten Arbeiten in dieser Form erschaffen.

Beim Rundgang durch die Ausstellung eröffnet sich dem Besucher die Möglichkeit, die Vielfältigkeit der Themen und Techniken der brasilianischen Künstler zu erkennen, die das Prestige der brasilianischen Kultur in der Welt zweifellos rechtfertigen.