12. September – 12. Dezember 2013

STIFTUNG BRASILEA - Jubiläums Retrospektive

Die Stiftung Brasilea wurde am 22. September 2003 in Basel gegründet.

Die Idee des Stifters Walter Wüthrich, durch die Errichtung eines Kulturzentrums für den kulturellen und künstlerischen Austausch zwischen der Schweiz und Brasilien zu fördern, wird mit Ausstellungen und Veranstaltungen in die Tat umgesetzt und erfreut sich grosser, wachsender Beliebtheit.

Den Ursprung der Stiftung bildet dabei die permanente Sammlung Walter Wüthrichs mit Bildern des Künstlers Franz Josef Widmar sowie persönlichen Gegenständen, die als Herzstück im 1. OG separat gezeigt wird.

Seit der Eröffnung präsentiert die Stiftung Brasilea zeitgenössische brasilianische Kunst wie Gemälde, Zeichnungen, Fotografie, Skulpturen, Objekte und Medienkunst von Künstlern aus Brasilien,die in ihrem Herkunftsland wohnen und arbeiten, als auch von Künstlern, die in fremden Kontexten arbeiten und leben. Dadurch ensteht eine interessante Mischung zwischen heimatverbundenen und globalen künst-lerischen Sichtweisen zu Brasilien.

Zum 10-jährigen Jubiläum wird ein spannender Querschnitt der bereits 42 realisierten Ausstellungen als „Memory“ präsentiert, um sich an die Geschichte und Entwicklung der Stiftung Brasilea zu erinnern und diese für den Betrachter nachvollziehbar zu machen.

Spannende Auseinandersetzungen, Parallelen, neue Sichtweisen sowie neue Ansätze verspricht sowohl die Gegenüberstellung ausgewählter Werke untereinander als auch mit der permanenten Sammlung Walter Wüthrichs.

Als Kurator ist es auch in Zukunft eine spannende Aufgabe, mit einem auf Brasilien fokusierten Kunst- und Kultur-ort umzugehen. Dabei gilt es den Reichtum der brasilianischen Kunst und Kultur vor Ort aufzuspüren und diesen einem kunst- und kulturinteressierten Publikum in Form von Ausstellungen und Veranstaltungen zu präsentieren.

Ich wünsche mir, dass die Stiftung Brasilea ein faszinierender Kunst- und Kulturort bleibt, sich weiter zu einem „Kompetenzzentrum“ für brasilianische Kunst und Kultur in Europa entwickelt und, ein noch frequentierterer Treffpunkt für Gross und Klein wird, in dem zeitgenössische brasilianische Themen für Abwechslung sorgen und auch Neugierde bei allen wecken, die die Stiftung Brasilea bisher noch nicht kennen.

Die Qualität der ausgestellten Künstler gepaart mit dem Glauben an ein langfristiges Bestehen des Kulturhauses Stiftung Brasilea sind Antrieb für dieses Engagement.

Ein ganz herzliches Dankeschön möchte ich unseren Stiftungsratsmitgliedern, unseren Sponsoren und Gönnern, den Mitgliedern der Freunde der Stiftung Brasilea, meinem Team, den zahlreichen Besuchern, und all jenen sagen, die Brasilea in den letzten 10 Jahren unterstützt haben!

Daniel Faust

Direktor