Montag, 04. November 2013 – 18:00 Uhr

Trend Forum Basel: 3D Printing

Ob Zahnbürste, das Firmenlogo als plastisches Werbegeschenk, ja selbst komplexe mechanische Konstruktionen – man «druckt» es sich einfach zuhause auf dem eigenen 3D-Drucker oder sendet eine Datei an ein spezialisiertes Unternehmen, welches den Druck als Service anbietet.

Wie funktioniert die Technologie? Wozu sind 3D-Drucker heute schon fähig - vieles hört und liest man bereits in den Medien. Mode-Designerin Iris van Herpen braucht schon heute keine Nähmaschine mehr! Was bringt die Zukunft an Möglichkeiten? Welche Chancen bieten sich und wo sind die Grenzen.

Das Trendforum Basel greift diese Fragen auf – der Experte Dr. Manfred Schmid von inspire AG (einem Spin-Off der ETH Zürich) wird uns aufklären. Er betrachtet die Entwicklung des 3D-Drucks insbesondere von der Material-Seite - was ist möglich, was ist Utopie und wird sie auch bleiben?

Christiane Fimpel wird uns über praktische Anwendungen berichten, wie Sie zusammen mit Ihrem Geschäftspartner ein Businessmodell entwickelte und heute erfolgreich Dienstleistungen anbietet. Was für Anwendungen bieten sich an - aber auch, wie Sie die Zukunft im 3D-Druck sieht.
Und damit man sich die ganze Sache auch vorstellen kann, wird während des Abends life ein Objekt entstehen!

Programm

  • 18.00 Einlass
  • 18.30 Begrüssung durch Jean Michel, OK Trend Forum
  • 18.35 Dr. rer. nat Manfred Schmid - Technik des 3D Drucks, wo sind die Grenzen
  • 19.15 Christiane Fimpel - praktische Anwendungen, Businessmodell - Resultat der Live-Demo
  • 19.55 Apéro riche und Networking
  • 21.00 ca. Ende der Veranstaltung

 

Anmeldung unter: www.trendforum.ch


Dr.rer.nat. Manfred Schmid
Nach einer Ausbildung zum Chemielaboranten studierte er Chemie und promovierte in Makromodulerer Chemie.
Er arbeitete bei der EMS Chemie AG als Projektleiter Polyamidforschung und später bei der Empa St. Gallen als Projektleiter Polymeranalytik/Biopolymere.
Heute ist er Leiter F+E bei inspire AG, irpd (institute for rapid product development)

inspire versteht sich als hochschulnahes Kompetenzzentrum für die Schweizer Maschinenindustrie,  betreibt Forschung für die Industrie und löst Probleme in allen Wissensgebieten rund um die Fertigungstechnik. Methoden, Prozesse und Technologien - inspire macht Ideen anwendungsreif.


Christiane Fimpel, Mitbegründerin / Ideenbeschleunigerin
Bevor Christiane 3D-Model.ch gründete, arbeitet sie bei Daniel Libeskind, Lufthansa German Airlines, EADS und in der Heli-Branche. Mit ihrem Diplom als Kommunikationsmanagerin ergänzt sie das Team von 3D-Model.ch. Nebst coolen Designs fürs Rapid Prototyping und gravierten Accessoires mag sie Natur, gute Leute und innovative Ideen.

3D-model GmbH ist Kompetenzzentrum für Dienstleistungen in digitaler Produktion, per 3D Drucker und Laser Plotter. Ausserdem sind sie Importeur und und autorisierter Händler für 3D-Drucker von 3D Systems.

Passend zum Anlass findet dieser in einer entsprechenden Umgebung statt: Das "Gebäude" der Brasilea Stiftung befindet sich im Hafenareal Basels, eine Webgeschreibung finden Sie hier:http://www.brasilea.com/de/kulturzentrum/oeffnungszeiten-anreise.html
Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden, benutzen Sie aber trotzdem wenn immer möglich den OeV!